Was ist eigentlich fair?

„Fair“ ist relativ. Was ist eigentlich eine faire Beratung?

Was Du nicht willst was man Dir tu das füg´ auch keinem andren zu.

Dieses schöne alte Sprichwort passt auch auf die Beratungsleistung eines Versicherungsvertreters. Jeder Versicherungsvertreter ist gleichzeitig auch Privatperson und -in der Regel- Selbständiger. Also egal ob Sie sich als Privatperson beraten lassen oder als Selbständiger/Firmeninhaber, Ihr Berater steckt in der gleichen Situation.

Bitten Sie Ihren Vertreter doch einfach beim nächsten Beratungsgespräch, dass er Ihnen seine eigene Kundenakte einmal zeigt. Sie verstehen: Wenn er die Produkte, die er Ihnen anbietet, für ganz enorm toll und wichtig hält, dann hat er doch sicherlich auch so einen Vertrag abgeschlossen?

Oh, er ist für sich selbst doch nicht so ganz von dem Produkt überzeugt? Warum möchte er es dann Ihnen verkaufen?

Oh, er hat nichtmal einen Vertrag bei der Gesellschaft, die er selbst vertritt? Dann aber schnell den Kaffee austrinken (wenn Sie einen angeboten bekommen haben) und nichts wie raus aus dem Büro.

Natürlich gibt es immer wieder Situationen zwischen Berater und Kunden, die nicht übertragbar sind. Natürlich bietet der Vertreter einem Dachdecker eine Haftpflicht für Handwerker an. Die wird der Berater, als Kaufmann, natürlich nicht haben. Doch wie ist er dann privat abgesichert? Wie ist seine Vorsorge aufgestellt? Hat er für sich auch die Krankenvollversicherung gewählt, die er Ihnen anpreist? Hat er in der Privathaftpflicht auch die XXXXL Deckung mit allen Zusatzbausteinen und der 30 Millionen Deckung? Nein? Hat er nicht? Der arme Mann. Hoffentlich passiert ihm kein 30 Millionen Schaden. Dann steht er da…

Also: Beraten lassen, fragen und nachweisen lassen was der Berater selbst hat. Das ist schon die halbe Miete für eine faire Beratung.

Vereinshaftpflicht – Damit die gute Absicht nicht baden geht.

Eigentlich ist es eine unglaubliche Zahl: Nur 50% bis 60% der rund 580.000 eingetragenen Vereine in Deutschland haben, laut Schätzungen, eine Vereinshaftpflicht.
Oft geschieht dies durch Unkenntnis oder weil vermeintlich hohe Kosten gescheut werden. Tatsächlich ist eine Vereinshaftpflicht durchaus erschwinglich.

„Die wichtigeste Vereinsversicherung ist die Haftpflichtversicherung“, rät der Bundeverband Deutscher Vereine und Verbände (BDVV).

Oft sind es schlicht Unachtsamkeiten, die kleine Vereine schnell in Bedrängnis bringen können: Beim Transport des Tores auf das benachbarte Fußballfeld wird ein Auto beschädigt, im Vereinsheim bleibt die Kaffeemaschine an, es kommt zum Brand, beim Renovieren des Schuppens der Kleingärtner gerät Lösungsmittel ins Grundwasser usw. usw.

Dann gibt es noch den Klassiker: Im Winter wurde vergessen zwischen Parkplatz und Vereinsheim zu streuen. Interessierte, die zu einem Besuch vorbeischauen, stürzen und kommen zu Schaden. Dann kommt es oftmals zum Prozess. Gut, wer eine Haftpflichtversicherung hat, da diese ebenfalls immer einen „passiven Rechtsschutz“ beinhaltet.

KFZ Versicherung

Ente

Alle Jahre wieder werden fleißig zwischen Oktober und die Dezember die KFZ Versicherungen verglichen.

Längst hat es sich zum Volkssport gemausert die Versicherungen zu wechseln.

Ich selbst will mich nicht beschweren, da wir bis jetzt immer reichlich Zuwachs aufgrund unserer günstigen Prämien hatten, doch ich will auf einige Besonderheiten hinweisen:

Der geneigte Kunde will sparen. Ist ja auch irgendwie logisch. Vorab informiert er sich über das Internet. Ist heute auch irgendwie normal und durchaus richtig. Der Kunde geht dazu auf Seiten wie Tarifchecktralala.de und damit wird es dann schwierig…

Bevor der Kunde überhaupt Daten eingeben kann wird er gefragt:“Legen Sie Wert auf Preis oder Leistung“?

Was klickt der Kunde dann an? RICHTIG! „Preis“ natürlich.
Und damit nimmt das Verhängnis seinen Lauf. Der Kunde bekommt von dem Tarifrechner den absoluten, absoluten, absoluten Basisschutz angeboten.

Sie fragen sich: „Was kann es bei einer Autoversicherung schon für großartige Unterschiede geben?“

Nun, es macht schon einen Unterschied für Sie, wenn Sie mit Ihrem Auto durch ländliches Gebiet fahren und die Kuh Yvonne sich kurzerhand entscheidet von der Weide zu entfliehen, um schnurstracks von Ihnen auf die Motorhaube genommen zu werden.
Sie können sich dann vielleicht mit einem Kuh-Fell als Trophäe schmücken, doch auf den Kosten für die Reparatur für Ihr Fahrzeug bleiben sie mit einem Basis Schutz sitzen.
Denn: Im Basisschutz werden in der Teilkasko nur Schäden mit „Haarwild“ erstattet. Unsere Yvonne war zwar wild aber leider kein Haarwild.
In einer vernünftigen Versicherung sind prinzipiell alle Tiere versichert: Egal, ob Hund, Katze, Maus… alles was Ihnen vors Auto läuft wird bezahlt.

Apropos Tiere… Marder knabbern gerne mal im Motorraum. Solange es nur ein Zündkabel ist: Kein Problem. Wenn es aber der Schlauch des Turboladers ist und dieser dann das zeitliche segnet kann es schonmal eben in die Tausende gehen.
Marderbiß, Basisschutz? Fehlanzeige!

Nun stellen Sie sich vor Sie haben in Ihrem Basisschutz tatsächlich einen Schaden erlitten der bezahlt wird…
Sie wollen gerade in Ihre Fachwerkstatt fahren als der freundliche Servicemitarbeiter der Banania Versicherung bei Ihnen anruft und Ihnen mitteilt: „Basischutz? Da haben wir doch eine Werkstattbindung“
Also fahren Sie nicht zu Ihrer Vertragswerkstatt sondern ggf. zu Koslowskis Autorampe am Ende der Stadt.

Man kann einen Basisschutz wählen, keine Frage. Doch wenn man nur einen Hauch von Service und vernünftiger Schadensregulierung möchte kommt man um einen „normalen“ Schutz nicht herum.

Man kann es mit der Urlaubsunterkunft vergleichen: Natürlich reicht eine Pension mit Etagen-Klo und ist sehr günstig. Doch ist im Zweifel ein Vier-Sterne Hotel nicht angenehmer?

Noch ein Hinweis warum dieser Basisschutz in der Regel von Internet Versicherern und nicht vom Vertreter vor Ort verkauft wird:
Beim Vertreter vor Ort stehen Sie im Schadensfall vor dessen Schreibtisch und er muß Ihnen erklären warum er Ihnen so einen Unsinn verkauft hat.
Bei der Internet-Versicherung hängen Sie am Telefon in der Warteschleife in der Hoffnung nach der Computer Stimme auch irgendwann mal mit einem echten Menschen sprechen zu dürfen.

Deshalb die Bitte: Äpfel mit Äpfel vergleichen und Birnen mit Birnen😉

Angebot gewünscht?

Einfach das Online-Formular unter: http://www.continentale-kruschinski.de ausfüllen.